DIY Adventskalender (mit Anleitung und Ideen zur Befüllung)

Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich einen Adventskalender schon Mitte November fertiggestellt. Sonst war immer der 30.11. mein Stichtag, also Buchstäblich in letzter Minute. Warum es dieses Jahr anders war? 

Adventskalender - Selbermachen - DIY - basteln - Upcycling - Sterne

Ich hatte tatsächlich schon sehr früh alle Geschenke beisammen. Ich sammelte schon seit Monate Kleinigkeiten und der Rest wird mit Schokolade aufgefüllt. Dazu sei gesagt, dass sich meine beiden Kinder den Kalender teilen müssen. Klingt vielleicht gemein, aber meine Kinder kenne es nicht anders und kommen damit klar. Jetzt erkläre ich kurz wie ich ihn gebastelt habe und gebe dann noch ein paar Ideen was man reinpacken kann.
Vielleicht noch wichtig zu erwähnen, ich habe die Stern zusammengenäht und das obwohl ich eigentlich gar nicht nähen kann. Es ging wirklich sehr einfach und auch schnell. Falls ihr keine Nähmaschine habt oder noch weniger Nähtalent als ich (wobei das eigentlich nicht sein kann), kann man die Sterne natürlich auch an den Rändern zusammenkleben.
Adventskalender - Selbermachen - DIY - basteln - Upcycling - Sterne

 

Anleitung für DIY Adventskalender

Man braucht:

viel Packpapier (in dem meisten Paketen finden sich viele Meter, es ist zwar ein bisschen zurknüddelt, aber das fand ich nicht schlimm)
eine Nähmaschine mit weißem Garn
eine Schere
Sternvorlage und Bleistift
blaues Papier / weißes Papier oder einen Stift mit dem ihr die Ziffern auf die Sterne schreibt.

und natürlich 24 Geschenke

So geht es:

1. Schneidet einen Stern aus dem Paketpapier in der Größe aus, dass euer Geschenk hineinpasst.

2. Nehmt dann ein weiteres Stück Paketpapier (ein bisschen größer als der Stern) und legt es unter den Stern. Ihr könnt auch gleich zwei Sterne ausschneiden, die ihr dann zusammennäht, aber ich fand es so noch einfacher.

3. Näht nun am Rand entlang den Stern mit dem unteren Papier zusammen. Ich habe einen ZickZackStich genommen. Bevor ihr den Stern ganz zusammengenäht habt, legt ihr das Geschenk hinein und näht dann ganz zu. Wenn ihr den Faden etwas länger lasst, könnt ihr die Sterne später damit aufhängen.

4. Jetzt das überstehende Papier einfach entlang des genähten Sterns abschneiden.

5. Das ganze für jeden Stern wiederholen. Bei uns gibt es auch einen Stern mit Schweif und einen Mond.

6. Ich habe zum Glück einen Plotter, der mir die blauen Sterne und die weißen Zahlen ausgeschnitten hat. Habt ihr den nicht, müsst ihr mit der Schere ausschneiden oder die Zahlen einfach drauf schreiben.

7. Woran man die Sterne hängt ist eigentlich egal. Ich hätte sie gerne direkt an die Decke gehangen, aber das waren mir dann doch zu viele kleine Löcher in der Decke.


Ideen zur Befüllung des Adventskalenders für Kinder (2-4 Jahre)

Haarspängchen und Haargummies
Badezusatz (bunte Farben, Glitzer, Gedöns)
Stifte (ich habe Glitzerstifte gekauft und jeweils nur 2 in einen Stern genäht)
Skisocken (gab es ganz günstig beim Discounter)
kleine Bücher
Stempel oder Schablonenlineals
Tattoos
Kinderlippenstift
kleine Autos
Kreisel
Kinderschürze zum Plätzchenbacken oder Keksausstecher
einzelne Figuren von Duplo
Schleichtiere (wir haben welche auf dem Flohmarkt gefunden)
Schokolade


Adventskalender - Selbermachen - DIY - basteln - Upcycling - Sterne

Kommentare

Beliebte Posts