Lu on Tour: Auf dem Weg nach Italien

Ein Monat Elternzeit und davon drei Wochen Urlaub in Italien. Leider sind auch drei Wochen viel zu schnell wieder vorbeigegangen und neben einem riesigen Berg von Wäsche bleiben neben 1000 Fotos, ganz viele wunderbare Erinnerungen an eine tolle Zeit als Familie.
 
Unsere erste Station auf dem Weg nach Bella Italia führte uns über den Fernpass in die Nähe von Innsbruck. Wir haben nach einer Pension für eine Zwischenübernachtung gesucht und da wir außerhalb der Saison gereist sind, wurden wir im Haus Huber auch für eine Nacht sehr freundlich empfangen.

Das liebevoll geführte Bed & Breakfirst liegt am Ortsrand und bietet einen traumhaften Blick über das Tal bis nach Innsbruck.
 

Das 1960 erbaute Haus wurde ganz frisch renoviert und die Hausherrin hat es geschafft eine perfekte Balance herzustellen zwischen dem traditionellen Charme des Hauses und den modernen Elementen. Die Badezimmer sind im Raum integriert und Milchglaswände bieten den gewünschten Sichtschutz. Viele kleine Dekoelemente zeigen die liebe zum Detail und die Herzlichkeit der Gastgeberin.
 


Und zu unserer großen Freude gab es ein richtiges massives Babybett. Übrigens das einzige auf der gesamten Reise, das uns keinen Aufpreis gekostet hat. Und das Zimmer war absolut sauber!







 
Da das Wetter noch so schön war, haben wir noch einen kleinen Spaziergang gemacht und die wunderschöne Landschaft genossen.
 



 
Am nächsten Morgen erwartete uns ein wirklich gutes Frühstück, mit allem was man sich wünscht und ganz frisch für uns zubereitet. Für Lu konnten wir vorab in der Gästeküche den Brei zubereitet und auch der Hochstuhl stand schon am Tisch parat.

Als wir am Ende unserer Reise überlegten, wo wir wieder eine Zwischenübernachtung einlegen sollen, mussten wir nicht lange nachdenken. Zum Glück hatten Hubers wieder ein Zimmer für uns frei. Bei der Ankunft wurden wir so herzlich empfangen, dass man schon fast das Gefühl hatte nach Hause zu kommen. Die ganze Familie war so liebenswert und wir haben uns total wohl gefühlt.
Vielen Dank! Und wir kommen bestimmt mal wieder, ob dann zum Wandern, wieder als Zwischenübernachtung auf dem Weg nach Italien oder vielleicht zum ersten Skifahren mit Lu, muss sich noch zeigen.

Dieser Post ist NICHT gesponsert. Aber falls jemand Interesse hat, schaut mal auf der Homepage vom Gästehaus Huber vorbei, da gibt es ganz viele schöne Fotos, die Lust auf Urlaub in den Bergen machen. 
 
 
 

Kommentare

  1. Sind die Wege nicht traumhaft zum Wandern? Vom Hotel Lana http://www.pfeiss.com/ aus war es für uns nicht weit in die Berge und wir haben es einfach genossen, der Natur so nahe zu sein

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts